20 Jahre Nebenwiderspruch

Die Linke und der Feminismus.

Don­ners­tag, 29.9., Ein­lass 19 Uhr, im Conne Is­land Dis­kus­si­on mit Ver­tre­ter_in­nen vom AFBL und von Lea (Leip­zi­ger An­ti­fa)

Warum wird das Thema Fe­mi­nis­mus in wei­ten Tei­len der Lin­ken nach wie vor mit spit­zen Fin­gern an­ge­fasst? Die­ser Frage wer­den wir auf der Ver­an­stal­tung nach­ge­hen, denn die üb­li­chen Re­ak­ti­ons­wei­sen von Wort­lo­sig­keit bis Po­le­mik auf an­tis­e­xis­ti­sche und fe­mi­nis­ti­sche Texte und In­ter­ven­tio­nen zei­gen etwas sehr deut­lich: es wird Zeit, dass die ganze Sache mal auf den Tisch kommt. Nicht je­doch als ein Vor­trag von Ex­per­t_in­nen, die sich auf dem Po­di­um ver­sam­meln, son­dern als Ge­spräch. An­hand meh­re­rer Fra­ge­kom­ple­xe be­leuch­ten der AFBL und LeA den Stel­len­wert fe­mi­nis­ti­scher Po­li­tik in der ei­ge­nen Ge­sell­schafts­kri­tik, geben Ein­schät­zun­gen zum Sta­tus Quo des Fe­mi­nis­mus in der (Leip­zi­ger) Lin­ken und dis­ku­tie­ren die Prä­senz von An­ti­fe­mi­nis­mus, um der all­ge­mei­nen Sprach­lo­sig­keit etwas ent­ge­gen­zu­set­zen.

Eine Ver­an­stal­tung vom AFBL (An­ti­fa­schis­ti­scher Frau­en­block Leip­zig)

test this

Wir verwenden Cookies, um das einwandfreie Funktionieren unserer Website zu gewährleisten. Wir speichern KEINE Cookies von Drittanbietern. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK